Vull wat manns Loop – 8 mal Treppchen für OCR Frankfurt

full-watt-manns-loop-2015

Am Sonntag, den 28.06.2015, fuhren 11 der OCR Athleten zum 3. Vull wat manns loop nach Flörsheim-Wicker auf die Deponie. Vor Ort sammelte sich die Truppe und machte schon ordentlich Stimmung untereinander. Mit ca. 200 Teilnehmern war der Vull wat manns loop eine eher kleine Veranstaltung, doch der Spaßfaktor wurde ganz groß geschrieben
Insgesamt 44 LäuferInnen haben es gewagt, sich für die 12,4km Strecke anzumelden. Insgesamt wurde drei Mal die knappe 5km-Runde absolviert. Die Strecke bestand aus zwei steilen Anstiegen, einem Schlammloch von 6m Breite sowie Heuballen am Streckenschluss.

Tolle Stimmung vor dem Start

Vor dem Start der „Langläufer“ waren erst die 4,2km Läufer an der Reihe, somit hatte das OCR-Team auch eine gute Chance zu sehen, wie man nach dem Lauf aussehen würde. Hauptsächlich waren nur die Beine bis zu den Knien der Läufer beschmutzt, doch die OCRler sind mit mehr Power durch und wurden auch mal vollkommen versaut!
Kurz vor unserem Startschuss spielte der Moderator noch unsere „Trainingsmusik“, woraufhin alle 11 OCR Läufer in Liegestützposition bzw. Squatposition gingen und „Sally“ absolvierten. Die Stimmung wurde kurz vor Start noch mit einem Ice-Breaker der OCRler angekurbelt, bis alle Läufer mit hüpften und dann fiel der Startschuss.

OCR Frankfurt hat abgeräumt

Nach bereits 57 Minuten lief unser erster Läufer schon ins Ziel ein, Fabian S.! Beim Crosslauf in Flörsheim hat das Team phänomenal abgeräumt, mit 8 Treppchenplätzen! In der Teamwertung konnte OCR Frankfurt leider nicht den Titel holen, doch einen grandiosen 2. Platz haben Fabian S., Christoph S. und Mirco S. für die Mannschaft geholt! AUUUU!
Auch unsere Damen waren fleißig beim Trophäen sammeln, Platz 1 der W30 machte Juliana G und direkt hinterher unsere flotte Bine (Sabine S.). In der Kategorie W machte unsere Lisa J. das Rennen, dicht gefolgt von Sabrina B. und auch in der Juniorinnen Kategorie wurde der 1. Platz (und einzige) von unserem Team gestellt, nämlich von Florence P. Neben dem Team-Sieg und den Damensiegen haben natürlich auch unsere Herren ordentlich abgeräumt. Jens S. machte in der M30 Klasse den 2. Platz und Fabian S. holte den 2. Platz in der Klasse M. Alle Athleten haben ein super Rennen hingelegt.

Vor allem über die erste Teilnahme an einem Crosslauf von Sabine S., Sabrina B. und Giuseppe S. freuen wir uns riesig! Schon vorher beim Training sind die drei heiß gelaufen und jetzt bei ihrem ersten Run konnten sie zeigen, was in ihnen steckt! Glückwunsch!

Auch nach dem Rennen hatten wir Spaß!

Zum Abschluss nach der Siegerehrung ließ sich der Moderator nicht lumpen und spielte „freundlicherweise“ noch einmal „Sally“, woraufhin wir natürlich alle wieder zu Boden gingen und Sally gepriesen haben!

Da wir doch alle etwas matschig waren, haben wir uns gemeinschaftlich noch unter einem Schlauch den groben Dreck entfernt. Auch hier war Teamwork gefragt, da der Rücken nicht von alleine sauber wurde und jemand den Schlauch halten musste. Das Wetter war spitze und die Stimmung sprudelte nur so über.

Unser Fazit

Auch wenn der Vull wat manns loop eine eher kleine Veranstaltung ist, können wir Athleten es nur jedem empfehlen! Gerade aufgrund der kleinen Anzahl an Teilnehmern war es ein sehr persönlicher und emotionaler Lauf. Zudem wurden dort auch Kontakte zu Läufern aus anderen Teams geschlossen und man hat sich gegenseitig zugejubelt beim sowie nach dem Laufen. Von der Atmosphäre einfach klasse und Spaß ist so was von garantiert! Probiert es nächstes Jahr aus und seid dabei, wenn es wieder zum Vull wat manns loop geht!
Respekt auch an alle OCR Läufer, die nach dem Vull wat manns loop und dem gemeinsamen Grillen noch zum OCR Sunday Fun Run nach Frankfurt sind! Ihr seid einfach spitze!

Schreibe einen Kommentar